Nach oben

24. Mai 2017

Neue Anlaufstelle für erwachsene Akutpatienten: Notaufnahme des Klinikums Dritter Orden zieht um

Ab Mittwoch, den 24. Mai 2017 werden erwachsene Notfallpatienten im Klinikum Dritter Orden in den Räumlichkeiten einer neu errichteten Notaufnahme versorgt. Die ab diesem Zeitpunkt geänderte Zufahrt erfolgt über die Straße „In den Kirschen", da die bisherige Ambulanz im Hauptgebäude des Klinikums Dritter Orden aufgrund von Modernisierungsmaßnahmen umgebaut wird.

 

 
Das Klinikum Dritter Orden investiert in eine umfassende Sanierung der Kernstrukturen in der Erwachsenenklinik, um auch künftig eine optimale Patientenversorgung sicherzustellen.

So wird der OP-Bereich in den nächsten Jahren grundlegend umgebaut und erweitert, der Aufwachraum neu konzipiert und eine den modernsten Anforderungen entsprechende Intensivstation eingerichtet.

Auch die Notaufnahme für Erwachsene wird in den kommenden zwei Jahren vollständig modernisiert und vergrößert. Ab dem 24. Mai 2017 ist die Notfallambulanz daher in einem hierfür errichteten modernen Neubau untergebracht, der sich auf der Rückseite der Erwachsenenklinik und in direkter Nachbarschaft zur Kinderklinik befindet. Während der zweijährigen Sanierungs- und Erweiterungsmaßnahmen der bestehenden Räumlichkeiten ist die interdisziplinäre Notfallversorgung dadurch sichergestellt.


Neben der Notaufnahme hat auch die Berufsfeuerwehr einen neuen Notarztstandort bezogen, der sich in unmittelbarer Nähe zur neuen Notfallambulanz befindet und den neuesten technischen Anforderungen entspricht, dazu gehört beispielsweise eine eigene Abgasentlüftungsanlage für das Einsatzfahrzeug.
Der Notarztstützpunkt am Klinikum Dritter Orden ist laut Berufsfeuerwehr daher „im Raum München gegenwärtig der modernste und gilt als Musterrettungswache, die neue Maßstäbe für Hygiene und Arbeitssicherheit setzt."

 

Kontakt:
Petra Bönnemann
- Referentin für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit -
Telefon: 089 1795-1712
petra.boennemann@dritter-orden.de