Nach oben

Juli 2022

Deutschlands beste Krankenhäuser - das Klinikum Dritter Orden ist laut FAZ eines davon

Bereits zum fünften Mal in Folge hat die Frankfurter Allgemeine Zeitung eine Liste mit Deutschlands besten Krankenhäusern veröffentlicht. Auch das Klinikum Dritter Orden wird in dieser erneut mit aufgeführt.

Das F.A.Z.-Institut hat 1.659 deutsche Krankenhäuser miteinander verglichen und von diesen auf Basis offizieller Qualitätsberichte (mit Datenbestand für das Berichtsjahr 2020) und von Patientenbewertungen 745 als „Deutschlands Beste" ausgezeichnet, obendrein zahlreiche Fachbereiche.

In der Größenklasse 500 bis unter 800 Betten zählt das Klinikum Dritter Orden mit zu den sieben besten Patientenversorgern in Bayern. Bei der deutschlandweiten Gegenüberstellung der Krankenhäuser dieser Größenordnung nahm das Nymphenburger Schwerpunktkrankenhaus Rang 21 für sich ein. Gegenüber 2021 konnte es sich damit um sieben Plätze verbessern.

In ihre Analyse haben F.A.Z. Institut und IMWF Institut für Management und Wirtschaftsforschung auch 37 Fachrichtungen einbezogen und nach Kriterien wie Personalbesetzung im ärztlichen und pflegerischen Bereich sowie vorhandene Services eingeordnet und bewertet. Auch Patientenbewertungen flossen hier wieder mit ein.

Bei dieser fachbereichsbezogenen Auswertung hat das Klinikum Dritter Orden München-Nymphenburg ebenfalls erneut gut abgeschnitten. Im Bereich der Kinderchirurgie zählt die von Prof. Dr. Stephan Kellnar geleitete Klinik laut FAZ mit zu Deutschlands Besten. Auch die von Chefarzt Prof. Dr. Jochen Peters und dem Team der Klinik für Kinder- und Jugendmedizin geführten Fachabteilungen der Neonatologie und der Pädiatrie finden sich in der Bestenliste wieder. Im Bereich der Inneren Medizin wurden neben der von Chefarzt Prof. Dr. Andreas Eigler geleiteten Klinik für Innere Medizin I auch die von Chefarzt Dr. Albert Maier verantwortete Klinik für Innere Medizin II ausgezeichnet.

Für ihren Vergleich haben das F.A.Z.Institut und das IMWF Institut für Management und Wirtschaftsforschung auf zahlreiche Daten der 2.400 Krankenhäuser in Deutschland zurückgegriffen und insbesondere alle verfügbaren aktuellen Qualitätsberichte ausgewertet. Daneben wurde ein Screening der Online-Bewertungsportale Weisse Liste und klinikbewertungen.de in die Erhebung für die F.A.Z.-Studie mit eingebracht.

 

Kontakt:
Petra Bönnemann
- Referentin für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit -
Telefon: 089 1795-1712
petra.boennemann@dritter-orden.de