Nach oben

Qualitätsmanagement im Klinikum Dritter Orden

Behandlungsqualität nachhaltig verbessern


Das Klinikum Dritter Orden ist Mitglied im Verein Qualitätsindikatoren für Kirchliche Krankenhäuser - QKK e.V. Der QKK e.V. unterstützt kirchliche Krankenhäuser bei der Anwendung von Qualitätsindikatoren und ihrer Nutzung zur Verbesserung der Behandlungsqualität. Als christliches Krankenhaus legen wir besonderen Wert auf die Versorgungsqualität von schutzbedürftigen Patienten. Wir vergleichen unsere Qualitätsergebnisse regelmäßig mit denen anderer Kliniken und nehmen an einem Verfahren zur Überprüfung und Verbesserung der eigenen Behandlungsprozesse durch ausgewiesene Experten aus anderen Kliniken (Peer Review-Verfahren) teil. Als Teil unseres Selbstverständnisses ist uns die ständige Weiterentwicklung unserer Behandlungsqualität wichtig. Sie sind es uns wert.

Informationen zur Qualitätsarbeit im QKK e.V. finden Sie hier: www.qkk-online.de

Strukturierter Qualitätsbericht nach § 137 SGB V

Der Qualitätsbericht des Klinikums Dritter Orden erscheint jährlich und vermittelt in strukturierter Form einen Überblick über das breite medizinische, pflegerische und therapeutische Leistungsangebot des Hauses. Der Qualitätsbericht 2020 steht hier als Download im pdf-Format zur Vergfügung.

Qualitätssicherungsverfahren nach § 137 SGB V

Das Klinikum Dritter Orden nimmt an den gesetzlich vorgeschriebenen Qualitätssicherungsverfahren nach § 137 SGB V teil.

Für folgende Eingriffe bzw. Diagnosen stehen Merkblätter zur Verfügung, die Sie als gesetzlich versicherten Patient*in über die erhobenen Daten aufklären:

• Verfahren 7: Karotis-Revaskularisation (QS KAROTIS)
• Verfahren 8: Ambulant erworbene Pneumonie (QS CAP)
• Verfahren 9: Mammachirurgie (QS MC)
• Verfahren 10: Gynäkologische Operationen (QS GYN-OP)
• Verfahren 11: Dekubitusprophylaxe (QS DEK)
• Verfahren 12: Versorgung mit Herzschrittmachern und implantierbaren Defibrillatoren (QS HSMDEF)
• Verfahren 13: Perinatalmedizin (QS PM)
• Verfahren 14: Hüftgelenkversorgung (QS HGV)
• Verfahren 15: Knieendoprothesenversorgung (QS KEP)

Die zu Ihrem Aufenthalt erhobenen Daten werden an die Auswertestelle LAG Bayern GbR (Landesarbeitsgemeinschaft zur datengestützten einrichtungsübergreifenden Qualitätssicherung in Bayern GbR, Westenrieder Str. 19, 80331 München) weitergeleitet. Die Auswertung erfolgt anonymisiert.

Was passiert mit den Ergebnissen der Datenauswertung?
Die Krankenhäuser erhalten Rückmeldeberichte über ihre jeweiligen Ergebnisse zur Behandlungsqualität. Diese Auswertungen werden zur konkreten Qualitätsverbesserung genutzt und kommen damit zukünftigen Patientinnen und Patienten zugute. Die wichtigsten Ergebnisse der Qualitätssicherung fließen in Berichte des G-BA (z.B. Qualitätsreport) mit ein. Die Ergebnisse der einzelnen Krankenhäuser werden außerdem in den Qualitätsberichten der Krankenhäuser veröffentlicht.

Fragen zu den Qualitätssicherungsverfahren beantworten wir Ihnen gerne unter folgender E-Mail-Adresse: qualitaessicherung@dritter-orden.de oder telefonisch unter (089) 1795 - 1713.

Qualitätssicherungs-Richtlinie zum Bauchaortenaneurysma

Hohe Qualitätssicherung auch bei Bauchaortenaneurysmen und Teilnahme am Register des Deutschen Instituts für Gefäßchirurgische Gesundheitsforschung DIGG gGmbH

Zertifiziert nach DIN EN ISO sowie Öko-Profit, zertifizierte Organzentren nach OnkoZert


Das Klinikum Dritter Orden ist Ende 2019 von der Zertifizierungsgesellschaft Dekra erneut mit dem ISO-Zertifikat ausgezeichnet worden, nachdem sich unabhängige Gutachter zuvor während eines zweitägigen Audits davon überzeugen konnten, dass die in dem Traditionshaus vorgehaltenen Klinikabläufe und Prozesse alle Anforderungen der Qualitätsmanagementnorm DIN EN ISO 9001 erfüllen. In der Vergangenheit ist die Qualität der Gesamtleistungen wiederholt erfolgreich nach dem Zertifizierungsverfahren der Kooperation für Transparenz und Qualität im Gesundheitswesen (KTQ) und der pCC nachgewiesen worden. Anlässlich der in 2013 anstehenden Rezertifizierung entschied sich die Geschäftsleitung des Klinikums Dritter Orden erstmals für die Bewertung nach den international geltenden Anforderungen der DIN EN ISO-Norm 9001. Grundlage dieser Entscheidung war der Wunsch, den Abläufen und Prozessen des Hauses noch mehr Aufmerksamkeit zu widmen und die hohe Patienten- und Sicherheitsorientierung dadurch letztlich noch weiter auszubauen. Auch bei dieser Überprügung konnte seitdem stets erfolgreich nachgewiesen werden, dass im Klinikum alle Qualitätsanforderungen erfüllt werden.

Klinikum Dritter Ortden Qualität
Klinikum Dritter Orden Sicherheit
Die Deutsche Krebsgesellschaft hat das Klinikum Dritter Orden im Dezember 2011 als erstes Onkologisches Zentrum in München anerkannt. Neben den beiden Zentren für Brust- und Darmkrebs, die bereits seit 2008 bestehen, wurde am Klinikum Dritter Orden mit dem Onkologischen Zentrum erstmals auch das Gynäkologische Tumorzentrum erfolgreich der Qualitätsprüfung durch die Krebsgesellschaft unterzogen. 2021 wurde das Zentrum für Hämatologische Neoplasien als fünftes zertifiziertes Zentrum für Krebstherapie im Klinikum von der DKG bestätigt.

Das Klinikum ist von den Fachgesellschaften des Weiteren zertifiziert als Kompetenzzentrum für Schilddrüsen- und Nebenschilddrüsenchirurgie und als Zentrum für Minimal-invasive Chirurgie (MIC). 2018 haben die Deutschen Gesellschaften für Angiologie, Gefäßchirurgie/Gefäßmedizin, Nephrologie und Radiologie das Klinikum Dritter Orden als erstes interdisziplinär arbeitendes, regionales Shuntzentrum in Bayern anerkannt, eine Auszeichnung, die nur bei Nachweis der geforderten Qualifikation, Qualität und Mindestanzahl an Dialysezugangseingriffen ausgestellt wird.

Als zertifiziertes Regionales TraumaZentrum DGU® versorgt das Nymphenburger Schwerpunktkrankenhaus zudem rund um die Uhr verletzte Patient:innen nach standardisierten Qualitätsvorgaben der Deutschen Gesellschaft für Unfallchirurgie (DGU).

Die Deutsche Gesellschaft für Kardiologie – Herz- und Kreislaufforschung e.V. (DGK) hat die Chest-Pain-Unit des Klinikums Dritter Orden wiederholt mit dem Gütesiegeln „Chest-Pain-Unit – DGK zertifiziert“ ausgezeichnet, zuletzt im Herbst 2019.

Expertise von überregionaler Bedeutung besteht im Perinatalzentrum der höchsten Versorgungsstufe, in dem Risikoschwangerschaften, Früh- und Neugeborene umfassend betreut und angeborene Fehlbildungen operativ korrigiert werden. Ausstattung und Qualifikation erfüllen auch hier höchste Anforderungen.

Das Klinikum Dritter Orden ist seit dem 19.03.2007 "Münchner ÖKOPROFIT Betrieb". Zusätzlich erfüllt das Klinikum Dritter Orden die Voraussetzungen für die Teilnahme am "Umweltpakt Bayern" und verpflichtet sich zu freiwilligen Umweltleistungen.

 

  • Ansprechspartner Risiko-, Prozess- und Qualitätsmanagement im Klinikum Dritter Orden:

    Dr. med. Rüdiger Schaar
    Facharzt für Allgemeinmedizin, Qualitätsmanagement, Master of Health Business Administration (MHBA), ISO-Auditor, EFQM-Assesor
    Leiter Organisationsentwicklung - Risikomanagement / Prozessmanagement (IT)
    Telefon: 089 1795-1710
    Telefax: 089 1795-1773
    E-Mail


    Johannes Benner
    Dipl.-Betriebswirt (FH), Master of Mediation (MM), KTQ- und proCum Cert-Visitor, ISO-Auditor
    Leiter Organisationsentwicklung - Qualitätsmanagement und Unternehmenskommunikation
    Telefon: 089 1795-1711
    Telefax: 089 1795-1773
    E-Mail

    Petra Bönnemann
    Unternehmenskommunikation
    Telefon: 089 1795-1712
    Telefax: 089 1795-1773
    E-Mail

    Robin Glatz
    Projektleiter Digitalisierung
    Telefon: 089 1795-1719
    Telefax: 089 1795-1773
    E-Mail


    Dr. med. Claus Münster
    Unternehmenskommunikation
    Telefon: 089 1795-1716
    Telefax: 089 1795-1773
    E-Mail

    Lena Pitsch
    Qualitätsmanagement
    Telefon: 089 1795-1718
    Telefax: 089 1795-1773
    E-Mail

    Andreas Pütterich
    Prozesskoordination (Schwerpunkt IT-Integration)
    Telefon: 089 1795-1714
    Telefax: 089 1795-1773
    E-Mail

    Marion Rabis
    Qualitätsmanagement
    Telefon: 089 1795-1715
    Telefax: 089 1795-1773
    E-Mail

    Regina Nicht
    Qualitätssicherung
    Telefon: 089 1795-1713
    Telefax: 089 1795-1773
    E-Mail

    Tassia Weber
    Projektleiterin Digitalisierung
    Telefon: 089 1795-1701
    Telefax: 089 1795-1773
    E-Mail

Die Organisation des Qualitätsmanagements ist nur ein Aufgabenbereich der Abteilung Organisationsentwicklung im Klinikum Dritter Orden.


Zu den Aufgaben zählen u. a.:

Aufgabenbereich Qualitätsmanagement

  • Weiterentwicklung des Qualitätsmanagementsystems im Klinikum Dritter Orden
  • Erstellung des gesetzlichen Qualitätsberichts nach § 137 SGB V
  • Durchführung von Begehungen und Audits
  • Qualifikation von Führungskräften, Qualitätsfachpersonal und Mitarbeitern
  • Unterricht in der Schule für Krankenpflegeberufe und im Rahmen des Akademischen Lehrkrankenhauses der LMU München
  • Organisation und Umsetzung von hausübergreifenden Befragungen
  • Entwicklung eines Kennzahlensystems auf Basis einer Balanced Score Card
  • Verankerung des Leitbildes und Umsetzung von Leitbildänderungen
  • Organisation von Bestandsaufnahmen mit Priorisierung des Handlungsbedarfs
  • Weiterentwicklung des Projektmanagements

Aufgabenbereich Risikomanagement

  • Betreuung des CIRS-Projekts und des CIRS-Forums
  • Aufbau des klinischen Risikomanagements
  • Erarbeitung hausübergreifender Konzepte und Regelungen
  • Unterstützung beim Dokumentenmanagement

Aufgabenbereich Prozessmanagement

  • Optimierung von Prozessabläufen
  • Unterstützung bei der Medizinischen Leistungsentwicklung
  • Einführung von Behandlungspfaden
  • Digitalisierungsstrategie vor dem Hintergrund des Krankenhauszukunftsgesetzes

Op-Checkliste

Download (322 KB)

Patientensicherheit

Download (173 KB)