Nach oben

September 2022

Attraktiver Arbeitgeber mit vielen Vorzügen

Leistung wird im Klinikum Dritter Orden seit jeher anerkannt. Seit September dieses Jahres werden die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter darüber hinaus auf besondere Weise befördert. In Kooperation mit JobRad, einem Anbieter für Fahrradleasing, können Mitarbeitende seither hochwertige Fahrräder und -E-Bikes über das Nymphenburger Schwerpunktkrankenhaus beziehen. Der Zeitpunkt könnte damit kaum günstiger sein. Eine aktuelle Auswertung des ADAC hat gezeigt, dass Tanken in Bayern deutschlandweit am Teuersten ist.

Das Akademische Lehrkrankenhaus der Ludwig-Maximilians-Universität München hat demnach nun eine weitere Zusatzleistung in seinem Portfolio, mit dem es bei seinen Mitarbeiter:innen richtig punkten kann. Noch dazu eine, die bei Arbeitnehmer:innen generell ganz oben auf der Wunschliste steht. Benefits im Bereich Mobilität zählen laut einer Arbeitnehmer:innen-Befragung der Personal- und Managementberatung Kienbaum jedenfalls zu den beliebtesten Vorteilen für Mitarbeiter:innen.

Dr. Harald Schrödel, Geschäftsführer des Klinikums freut sich über das ergänzend mit aufgenommene Angebot an die Belegschaft: „Zusammen mit JobRad können wir unseren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern eine attraktive Mobilitätsofferte machen, von der alle profitieren: Das Firmenfahrrad ist eine gesunde Alternative zum Auto und obendrein zu 100 Prozent privat nutzbar. Es schon zudem den Geldbeutel und zugleich die Umwelt."

Das JobRad-Angebot ist somit letztlich auch ein betrieblicher Beitrag für den Klimaschutz.
Das Klinikum kann aber noch viele weitere gute Argumente für sich als Arbeitgeber aufzählen. Eines davon ist beispielsweise Gympass. Mit Buchung dieses zentralen Online-Dienstes hat das Haus vor einigen Monaten ein weiteres Zeichen dafür gesetzt, dass ihm das Engagement für die Gesundheit aller Mitarbeiter:innen ein Herzensanliegen ist.

Gympass ist eine Online-Plattform, die seinen Mitgliedern einen flexiblen Zugang zu ganz unterschiedlichen Sportangeboten ermöglicht, darunter beliebte Fitness-Trends wie Spinning, Crosstraining, Zumba, Pilates, Yoga , Kickboxing oder Schwimmen. Mitglied kann nur werden, dessen/deren Arbeitgeber mit Gympass einen Vertrag abgeschlossen hat, damit die eigenen Angestellten das Angebot zu günstigen Konditionen nutzen können. In welchem Umfang die Sportangebote wahrgenommen und welche der kooperierenden Einrichtungen und Studios besucht werden können, hängt dabei von dem Paket ab, das die einzelnen Mitglieder für sich auswählen.

Warum die Gesunderhaltung der Mitarbeiter:innen im Klinikum Dritter Orden Chefsache ist, erklärt Geschäftsführer Schrödel: „Wer sich viel bewegt, kurbelt den Stoffwechsel an und baut Stresshormone ab. Das wirkt sich positiv auf das Herz-Kreislauf-System und damit auf die Gesundheit aus", weiß der Mediziner. „Deshalb ist es uns wichtig, den Mitarbeitenden Angebote zur Verfügung stellen zu können, die sie dabei unterstützen, fit und gesund zu bleiben."

Was aber macht das Klinikum ansonsten als attraktiven Arbeitgeber aus? Im Internet finden sich dazu interessante Ranglisten der beliebtesten Mitarbeiter-Benefits. Viele der dort aufgezählten Vorteile bietet auch das Klinikum seinen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern an. Es kann aber nicht nur mithalten, sondern sogar noch einige (oder einzelne) der zusätzlichen Leistungen toppen, mit denen andere Arbeitgeber werben und die unter seinem Dach jede/r Mitarbeitende längst genießt. Einige seien an dieser Stelle auszugsweise genannt:

Finanzielle Vorteile:

  • Betriebliche Altersvorsorge
  • Vergütung nach den Richtlinien für Arbeitsverträge in den Einrichtungen des Deutschen Caritasverbandes (AVR) mit Vorteilen regelmäßiger Entgelterhöhungen, Zusatzversorgung und bezahlten freien Tagen
  • klinikeigene Einkaufsplattform in Zusammenarbeit mit Corporate Benefits
  • Mitarbeiterrabatte bei ausgewählten Unternehmen
  • hausinterne Kantine mit gutem ausgewogenen Essen und diversen Aktionen
  • Aktion „Mitarbeiter werben Mitarbeiter"
  • Beihilfe Zahnersatz und Lesebrille

Work-Life-Balance:

  • Flexible Arbeitszeiten und Arbeitszeitmodelle
  • 30 Urlaubstage
  • 1 AZV-Tag, an dem Mitarbeitende auf Antrag unter Fortzahlung ihres Gehaltes vom Dienst freigestellt werden
  • ein Zeitwertkonto, das unterschiedliche Freistellungsmöglichkeiten zulässt
  • Kinderbetreuung auf dem Gelände des Klinikums
  • Vergünstigte Massagen
  • Fahrradreparaturstation

Gesundheitsvorsorge:

  • Betriebliche Gesundheitsförderung
  • Krisenintervention für Mitarbeitende in seelischen Ausnahmesituationen

Soziale Anreize:

  • Hausübergreifende Weihnachtsfeier
  • Mitarbeitersommerfeste und Betriebsausflüge im jährlichen Wechsel
  • Spürbares Wir-Gefühl, gelebtes Teamwork und multikultureller Spirit

Inhaltliche Förderung:

  • Möglichkeiten zur individuellen Entwicklung und Weiterqualifizierung
  • Hospitationsmöglichkeiten für Mitarbeitende wie Ärztinnen und Ärzte in Weiterbildung
  • Karrierevielfalt angesichts eines breiten Leistungsspektrums

Und das waren noch nicht alle Benefits. Auch tolle engagierte Teams, ein von Wertschätzung und Anerkennung getragenes Arbeitsklima und eine Klinikum-Dritter-Orden-Familie zeichnen das Haus als attraktiven Arbeitgeber aus. Das zeigt sich nicht zuletzt daran, dass die Mitarbeitenden eine hohe Loyalität zu „ihrer" Klinik haben und seit Jahren und Jahrzehnten, gerne auch bis zur Rente, hier arbeiten. Das würdigt das Klinikum natürlich mit entsprechenden regelmäßigen Jubiläumsfeiern.

 

 

 

Kontakt:
Petra Bönnemann
- Referentin für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit -
Telefon: 089 1795-1712
petra.boennemann@dritter-orden.de