Nach oben

Vom Säugling bis zum jungen Erwachsenen

Im Schwerpunkt Kindernephrologie und Kinderurologie behandeln wir Kinder aller Altersgruppen, vom Säugling bis zum jungen Erwachsenen, mit angeborenen und erworbenen Erkrankungen der Nieren und der ableitenden Harnwege.

Hierzu gehören insbesondere:
  • vesikoureterorenaler Reflux/Refluxnephropathien
  • obstruktive Uropathien
  • Hypospadien
  • Harnwegsinfektionen
  • neurogene und nicht-neurogene Blasenentleerungsstörungen
  • Nierensteinleiden
  • Nephrotisches Syndrom
  • Hämaturie, Proteinurie
  • glomeruläre und tubuläre Erkrankungen
  • polyzystische Nierenerkrankungen
  • akute und chronische Einschränkungen der Nierenfunktion
  • Hypertonie

Behandlungsablauf

Behandlungsschwerpunkt: Kindernephrologie und Kinderurologie

 


Moderne und kompetente Diagnostik

Wir bieten moderne und kompetente Diagnostik sowie das gesamte Spektrum konservativer, interventioneller
und, wenn notwendig, operativer Therapien für nierenkranke Kinder an. Um die Kontinuität der Behandlung zu wahren, stehen Ihnen  auch während eines stationären Aufenthaltes die gleichen Ansprechpartner zur Seite. Besonderen Wert legen wir auf zeitnahe Erreichbarkeit und eine ausführliche Beratung.

In unserem sozialpädiatrischen Zentrum haben wir die Möglichkeit Ihr Kind langfristig und fachübergreifend zu behandeln. Unser interdisziplinäres Team besteht aus Mitarbeitern der Kinderradiologie, Kinderchirurgie, der pädiatrischen Fachbereiche, der klinischen Psychologie, der Sozialen Beratung sowie der Physiotherapie und Diätberatung.

Zusammen mit Ihnen als Eltern erarbeiten wir ein individuelles und ganzheitliches Therapiekonzept für Ihr Kind, um Spätfolgen angeborener oder erworbener Nierenerkrankungen zu vermeiden.

Unser interdisziplinärer Ansatz ist bei akuten und chronischen Nierenfunktionsstörungen ebenso wichtig wie bei der Behandlung von Kindern mit Bluthochdruck. Leider ist auch Übergewicht zunehmend eine Ursache hohen Blutdrucks im Kindesalter, beides führt frühzeitig zu kardiovaskulären Komplikationen.

Einen präventiven Ansatz haben wir auch bei Kindern mit Blasenentleerungsstörungen. Wir führen eine einfühlsame und umfassende Diagnostik durch und bieten individuell angepasste Behandlungen inkl. Biofeedback, Medikation, Blasentraining und Yoga an, um Spätfolgen wie rezidivierende Harnwegsinfektionen, Refluxnephropathien und Bluthochdruck zu vermeiden.

Diagnostik

  • Ultraschall, Dopplersonographie
  • Nierenszintigraphie
  • Miktionscystoureterographie (MCU)
  • MRT
  • Uroflow
  • Urodynamik
  • 24-Stunden-Blutdruckmessung
  • Sammelurin-Bestimmungen
  • Labordiagnostik
  • genetische Untersuchungen
  • Steindiagnostik
  • Nierenbiopsie

Organisatorisches

Behandlungsschwerpunkt: Kindernephrologie und Kinderurologie

 

Bitte wenden Sie sich zur Terminvereinbarung an die Anmeldung des SPZ
Frau Niederhuber, Frau Demiryürek, Frau König
Telefon: 089 1795-2661
Telefax: 089 1795-9932661
E-Mail

Die Behandlung im SPZ erfordert einen Überweisungsschein.

Ihre Ansprechpartner

OA Dr. med. Marcus Benz
Facharzt für Kinder- und Jugendmedizin
Kindernephrologie
Telefon: 089 1795-2661 (SPZ-Sekretariat)
E-Mail

OÄ Dr. Silke Christina Schmidt
Fachärztin für Kinder- und Jugendheilkunde
Kinderendokrinologin - Diabetologin (DDG)
Kindernephrologin
Telefon: 089 1795-2661 (SPZ-Sekretariat)
E-Mail

Ltd. OA Dr. med. Hubert Greger
Facharzt für Kinderchirurgie, Kinderurologie
Telefon: 089 1795-2101
E-Mail

Dr. biol. hum. Petra Busse-Widmann
Dipl.-Psychologin, Kinder- und Jugendpsychologie
Telefon: 089 1795-2640
E-Mail

Eva-Maria Frey
Dipl.-Psychologin
Telefon: 089 1795-2675
E-Mail

Barbara Gassner-Fladerer
Physiotherapeutinnen
Telefon: 089 1795-2661 (SPZ-Sekretariat)
E-Mail

Heike Scherer
Dipl.-Sozialpädagogin
Soziale Beratung
Telefon: 089 1795-1805
E-Mail

Anne Rieß
Diätassistentin, Diabetesberaterin DDG
Diätberatung
Telefon: 089 1795-2661 (SPZ-Sekretariat)
E-Mail

 

Zurück zur Klinik für Kinder- und Jugendmedizin